• Slide 1

    Willkommen
    im Urlaub

  • Slide 2

    Entdecken Sie
    die Weite

  • Slide 3

    Besuchen Sie
    interessante Metropolen

Kurztrip nach Berlin

Berlin mal weihnachtlich; im Dezember mit Familie so war es geplant. Weil wir außerhalb der Ferien gefahren sind, hatten wir nur 3 Tage Zeit um einen ersten (schönen) Eindruck zu bekommen.

Wir buchten günstig eine Bahnanreise in der 1.Klasse zum Festpreis bei einem Reiseveranstalter zu unserem Hotel dazu und konnten so bequem mit dem Zug anreisen. Beim Umsteigen in Köln durften wir mit unserer Fahrkarte die Business-Lounge der Bahn nutzen. Dort trafen wir uns mit allen beteiligten Familienmitgliedern, konnten uns beim leckeren Eintopf stärken und auf den Kurztrip anstoßen.

Mit dem ICE ging es dann weiter. Nach Ankunft am späten Abend am Hauptbahnhof in Berlin mussten wir uns kurz grob orientieren und konnten dann per S-Bahn weiter zum Hotel reisen.

Nach einem gemütlichen Frühstück im Hotel ( Best Western Plus Amedia Berlin Kurfürstendamm sehr zentrale Lage auf dem Ku´damm) brachen wir auf, um in einem der zahlreichen Hop on hop off-Busse während einer Stadtrundfahrt einen ersten Eindruck der Stadt zu bekommen.

Wir bekamen über Kopfhörer viele interessante Infos zu wichtigen Sehenswürdigkeiten. Ein Programm war sogar extra auf Kinder zugeschnitten. Am Brandenburger Tor stiegen wir zum Foto-Stopp aus. Von hier aus bummelten wir beim Hotel Adlon vorbei, Unter den Linden entlang.

Im Moma Café vom ZDF stärkten und wärmten wir uns bei Kaffee und Trinkschokolade, dann besuchten wir das Museum: Bundeskanzler Willy-Brand-Stiftung (Eintritt frei) und bummelten durch das Erlebnis Europa - eine kostenlose Dauerausstellung im Europäischen Haus Berlin. Hier wird das Europa-Parlament erklärt. Sehr interessant für Große und Kleine. Und hier ein Tipp, man kann sich fotografieren lassen mit z.B. dem Brandenburger Tor im Hintergrund und das Foto direkt per Mail zuschicken lassen.

Danach hatten wir eine Reichtagskuppel - Besichtigung reserviert. Die sollte man unbedingt rechtzeitig reservieren (ist kostenlos). Auch hier bekommt man via Kopfhörer viele Infos zur Umgebung und zum Reichtagsgebäude.

Im Anschluss setzten wir unsere Stadtrundfahrt fort, bis wir wieder beim Hotel waren. Nachdem wir uns kurz etwas wärmer angezogen haben, ging es zu Fuß zum Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz. Schön beleuchtet mit der Gedächtniskirche im Hintergrund stürzten wir uns ins Weihnachtsgetümmel.

In einem netten Restaurant in einer Nebenstraße ließen wir den Abend ausklingen.

Am nächsten morgen nutzen wir nach dem Frühstück den normalen Linienbus um auf der Fahrt zum Bahnhof noch ein paar Berliner Eindrücke auf uns wirken zu lassen.

Es war natürlich (zu) kurz, aber uns hat es so gut gefallen, dass wir den Städtetrip Berlin im Sommer auf jeden Fall wiederholen wollen; dann für ein paar Tage länger.