• Slide 1

    Willkommen
    im Urlaub

  • Slide 2

    Entdecken Sie
    die Weite

  • Slide 3

    Besuchen Sie
    interessante Metropolen

Andalusien - die Perle Spaniens

Wunderschöne lange Sandstrände, traumhafte Sonnenuntergänge, ein Licht wie sonst nirgendwo – nicht umsonst wird die Perle Andalusiens als Costa de la Luz - „Küste des Lichts“ bezeichnet.

Als Brücke zwischen Europa und Afrika liegt Andalusien dort, wo Mittelmeer und Atlantik aufeinandertreffen. Hier ist die Heimat des leidenschaftlichen Flamencos, des einzigartigen Sherrys, der freilaufenden Stiere und stolzen Andalusierpferde. Südliche Sonne, blauer Himmel, die schönsten Strände Spaniens. Städte wie Sevilla, Jerez und Gibraltar; prall gefüllt mit Historie, Kultur und Tradition – egal ob naturliebend oder kulturinteressiert – hier ist für jedermann etwas dabei.

 

Lage :

Ohne Mietwagen geht nix! Oder zumindest nicht sehr viel...
Novo Sancti Petri ist ein kleiner Badeort, der an Unterhaltung nicht sehr viel zu bieten hat. Es gibt ein KLEINES Einkaufszentrum, einen Supermarkt und dann hört es auch fast schon auf. Wer für abends eine Promenade mit Geschäften sucht ist hier falsch. Dafür ist es umso schöner, einfach über den Strand zu laufen und sich vielleicht in die eine oder andere Beach Bar zu setzen und einen Cocktail zu trinken.
Das Royal Hideaway Sancti Petri liegt direkt am Anfang des bekannten 8 Kilometer langen Strandes "La Barossa". Um dorthin zu gelangen ist nur ein kurzer Fußweg von circa 2 Minuten notwendig. Ansonsten ist das Hotel sehr ruhig gelegen. Fußläufig kann man in 10 - 15 Minuten einen Supermarkt erreichen.

Zimmer: 

Die Zimmer waren schön groß und geräumig, besonders das Badezimmer bietet viel Platz. Wir haben sehr gut in den Betten geschlafen und auch die Sauberkeit hat gestimmt.

Gastronomie:

Die Vor-und Nachspeisen beim Essen waren sehr reichhaltig und es gab immer eine große Auswahl. Besonders gut hat mir gefallen, dass das Abendessen jeden Tag auf ein anderes Thema abgestimmt war. Die Hauptgänge waren teilweise leider nur noch lauwarm, das hat mich gestört.

Service: 

Stets bemüht, freundlich und zuvorkommend. Mit Deutsch kommt man nicht sehr weit, auch mit dem Englisch hapert es bei manchen. Überwiegend wird tatsächlich spanisch gesprochen.

Strand: 

Einfach nur ein Traum! Feinsandig, lang, Muscheln ohne Ende und durch die Gezeiten des Atlantiks immer sauber gehalten.

Ausflugstipps :

Von Novo Sancti Petri aus kann man zahlreiche interessante Städte besuchen: Sevilla, Jerez, Gibraltar, Cadiz, Ronda, sogar ein Tagesausflug nach Tanger (Marokko) ist ohne Probleme möglich.
Auch Tierliebhaber kommen auf ihre Kosten: mit etwas Glück kann man in der Meerenge von Gibraltar Delfine in freier Wildbahn bestaunen.