• Slide 1

    Willkommen
    im Urlaub

  • Slide 2

    Entdecken Sie
    die Weite

  • Slide 3

    Besuchen Sie
    interessante Metropolen

Sri Lanka - Ayurveda

Sri Lanka, Rundreise-Impressionen

Ayubowan - Willkommen auf Sri Lanka !

So wurden auch wir nach knapp 10 Stunden Flug am Flughafen Colombo von unserem Reiseleiter begrüßt: ich wünsche Ihnen ein langes und glückliches Leben.

Wir, daß war eine kleine Gruppe Touristikfachkräfte, die das Glück hatte, gemeinsam mit dem Veranstalter Gebeco einen Teil von Sri Lanka im Marthontempo zu erkunden.

 
   

Stationen der Rundreise:

  • Pinnawella
  • Sigiriya
  • Habarana
  • Matale
  • Kandy
  • Nuwara Eliya
  • Yala
  • Galle
  • Colombo

Wir besuchten das Elefanten-Waisenhaus von Pinnawela, die Wolkenmädchen von Sigiriya, die Felsentempel von Dambulla, den Gewürzgarten von Matale, Kandy mit seinem heiligen Zahn, die Tiere im Yala-Nationalpark bei Sonnenaufgang, die schöne Hafenstadt Galle, die Teepflückerinnen hoch oben in Nuwara Eliya, und badeten im Meer bei Hikkaduwa.

039.jpg
046.jpg
032.jpg
078.jpg
079.jpg
080.jpg
096.jpg
114.jpg

Das ist doch schon mal was, oder ? ! Lesen Sie weiter, wenn Sie Lust haben: 

Direkt nach Ankunft am Morgen geht es gemeinsam mit unserem deutschsprachigen Reiseführer in Richtung Pinnawela, dem Elefanten-Waisenhaus. Passend für uns zum gemeinsamen Frühstück, denn hungrig sind wir alle, ist für uns schon direkt am Fluss gedeckt. Dann werden die Elefanten zum Wasser geführt. Sie können zuschauen, wie die Herde ein Bad nimmt, wie sie Ihre Elefantenbabys in die Mitte nimmt. Sie können bei der Fütterung dabei sein, und viele schöne Bilder mit nach Hause nehmen.

Weiter fahren wir zum Habarana Chaaya, bleiben hier 2 Nächte, erforschen alles rund ums Hotel, erleben Sigiriya und Dambulla.
Am nächsten Tag, nach einem ausgiebigen Frühstück ist unser erstes Ziel der Gewürzgarten von Matale. Wir sehen, wo der Pfeffer wächst und lassen uns in die ayurvedische Medizin einweisen. Natürlich können Sie die Produkte anschließend auch kaufen. Habe ich auch gemacht, viel Geld bezahlt, und für mich persönlich nicht für so gut befunden. Aber jeder Mensch ist ja anders.....
Weiter geht''s ins Cinnamon Citadel. Hier bleiben wir eine Nacht, besichtigen Kandy und den Zahntempel, lassen die quirlige Stadt auf uns wirken und genießen abends die tolle Bar im Hotel (das gute Essen natürlich auch). Schön ist es hier am Fluss.

Dann geht''s in die Berge. Wir schauen den Teepflückerinnen zu, begeben uns auf eine Teeplantage und erfahren das Geheimnis des grünen Goldes. Klar, dass jeder von uns ein schönes Mitbringsel für die Lieben daheim findet. Tee geht wohl immer. Weiter oben, auf 1900 m Höhe, schauen wir uns den Erholungsort Nuwara Eliya an. Wir haben Zeit zu bummeln und erfahren so hautnah den alten Charme kolonialen Flairs, denn die Engländer waren ja auch schon da !

Die nächste Etappe führt uns ins Priyankara Hotel. Nach kurzer Nacht, noch vor Sonnenaufgang geht die Fahrt von hier aus in den Yala NP. Besser geht''s nicht.
Am nächsten Tag geht es in die kleine Handels- und Hafenstadt Galle. Durch das Stadttor betreten wir die malerischen Gassen, besichtigen das portugiesische Fort und das Freilichtmuseum aus der Kolonialzeit. Anschließend finden wir ein hübsches, kleines Restaurant mit traumhaftem Blick aufs türkisblaue Meer. Weiter, an der Küste entlang, sehen wir noch Spuren des Tsunami von 2004. 
Angekommen in unserem Hotel in Hikkaduwa bleibt uns ein halber Tag für Freizeit, Strand, Wasser, Augen zu und Sonne.
Denn am nächsten Tag geht''s zum Flughafen und ab nach Hause.
Das war unsere 6 Tage Reise. Viele Eindrücke gehen mit uns und ich kann nur sagen: War zu schön um wahr zu sein ! Stellen Sie sich vor, Sie sind 10 oder 14 Tage dort. Ein Feuerwerk des Erlebten wird Sie Jahre begleiten. So wie mich !

147.jpg
161.jpg
171.jpg
172.jpg
209.jpg
269.jpg
273.jpg
110.jpg

Gastronomie

Das Essen auf unserer Rundreise war sehr leicht, nicht zu scharf, äußerst abwechslungsreich und hat immer sehr gut geschmeckt.
Allein alle diese exotischen Früchte, einfach köstlich ! Probieren Sie es aus .

 
Transportmittel:
 
Wir waren während unsere Rundreise mit dem eigene Bus unterwegs. So würden Sie das ja auch machen, es sei denn, Sie erleben Sri Lanka mit dem Rucksack.
Die von den Veranstaltern benutzten Reisebusse sind klimatisiert und komfortabel.
Es gibt Rundreisen, die die Zugfahrt nach Nuwara Eliya mit einbinden. Bei der Fahrt in die Höhe sparen Sie sich die kurvenreiche Straße bergan. Bitte bedenken Sie, dass diese Bahn nicht zu 100 % verlässlich ist. Ich würde es trotzdem gerne erleben. Rechnen Sie fast überall mit langsamen Verkehr. Es dauert........
 
Übernachtung:
 
Ich habe 4 Standorthotels kennengelernt: das Habarana Chaaya, siehe meinen Extrabericht hier auf unserer Seite, das Cinnamon Citadel, auch das habe ich schon beschrieben; siehe Bericht über Kandy, das Priyankara Hotel, beschrieben im Bericht Yala Nationalpark, und das Strandhotel Chaaya Tran Hikkaduwa. Hier haben wir eine Nacht verbracht. Dieses schöne Hotel, direkt am Traumstrand, bietet gutes Essen, gepflegte Zimmer, liegt direkt in einem kleinen Ort, und schafft es bestimmt, dass Sie sich hier wohl fühlen.

Sri Lanka, bis 1972 Ceylon, ist ein Inselstaat im Indischen Ozean und liegt östlich der Südspitze von Indien. Sie hat 20,3 Millionen Einwohner und die kleinste Entfernung zwischen Indien (Kodiyakkarai) und Sri Lanka (Munasal) beträgt 54,8 Kilometer.

306.jpg
319.jpg
331.jpg
359.jpg
364.jpg
390.jpg
429.jpg
422.jpg

Wenn Sie mehr erfahren wollen, dann besuchen Sie mich einfach in unserem Büro oder schauen Sie doch einmal auf unserer Rubrik  "Reiseberichte" vorbei. Dort finden Sie noch weitere Informationen über Sri-Lanka.

Ihre Marlies Hoffmann

TUI ReiseCenter

Reisebüro Hoffmann
Annaturmstr. 1
53879 Euskirchen

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
9.30 - 18.30 Uhr
Samstag
10.00 - 16.00 Uhr

Kontakt

Telefon
+49 (0) 22 51 – 70 25 7 14
Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Folgen Sie uns auch auf Facebook